Leistungen

Krankengymnastik

Die Krankengymnastik ist bei zahlreichen Funktionsstörungen des Stütz- und Bewegungsapparates die Therapie der Wahl.

Zu Beginn wird eine ausführliche physiotherapeutische Untersuchung durchgeführt, um die Beschwerden beurteilen zu können. Anhand dieses Befundes werden die Behandlungsziele definiert und entsprechende Übungen, als auch die Behandlungstechniken ausgewählt.

 

Häufige Behandlungsziele der Krankengymnastik:

- Schmerzlinderung

- Wiederherstellung/ Verbesserung der koordinierten Beweglichkeit

- Wiederherstellung/ Verbesserung von Kraft und Ausdauer

- ergonomische Bewegungsabläufe erlernen

- wieder fit für den persönlichen Alltag werden

- Symptome chronischer Erkrankungen mildern

 

 Als eine besondere Form der Krankengymnastik ist die Beckenbodengymnastik bei Beckenbodenschwäche zu nennen.

Massage

Die Massage ist eines der ältesten Heilmittel der Menschheit und hat bis heute nichts von ihrer Beliebtheit eingebüßt.

Je nach Bedarf kann die Massage mit eher sanften Griffen (z.B. Wellnessmassage) oder mehr kräftig (z.B. Sportlermassage) durchgeführt werden.

Ihre Wirkung erstreckt sich von der behandelten Stelle über den gesamten Körper und schließt die Psyche mit ein.

klassische Massage

Häufige Behandlungsziele der klassischen Massage sind:

- Lösen von Muskelhartspann und Faszienverklebungen

- Lösen von Triggerpunkten (Schmerzpunkte innerhalb eines Muskelstrangs, die auch in entfernte Regionen ausstrahlen können)

- Verbesserung der lokalen Durchblutung und des Zellstoffwechsels im Gewebe

- psychische Entspannung und Reduktion von Stress

Wellnessmassage

Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden stehen voll und ganz im Mittelpunkt der Anwendung. Sie dürfen abschalten und die wohltuende Massage genießen. Nehmen Sie sich Zeit, sich von Stress und Alltag zu erholen. Nach Wunsch auch mit hochwertigen Aromaölen und Entspannungsmusik.

Sportlermassage

Nach dem Sport oder nach schwerer Arbeit dient die Sportlermassage dem Lockern von Verspannungen stark beanspruchter Muskulatur. Muskelverhärtungen werden gelöst und die Regenerationsfähigkeit beschleunigt.

Heißluft

Die Heißluftanwendung führt zu einer lokalen Mehrdurchblutung der zu behandelnden Köperregion und ist somit die optimale Vorbereitung auf eine Massage. Die intensive Wärme hat außerdem eine sehr entspannende Wirkung auf den gesamten Körper.

Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie dient, wie auch die Krankengymnastik, der Behandlung von Funktionsstörungen des Stütz- und Bewegungsapparates. Nach einer genauen Untersuchung werden Strukturen wie z.B. Gelenke, Muskeln, Nerven und Faszien mit speziellen Techniken bearbeitet. Viele der manuellen Techniken sollen eine Schmerzlinderung oder eine Verbesserung der Beweglichkeit bewirken.

 

Typische orthopädische Anwendungsgebiete für die Manuelle Therapie sind z.B. :

- Bandscheibenvorfall

- Spinalkanalstenose

- Tennisellbogen

- Impingementsyndrom

-Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD)

- strukturelle Bewegungseinschränkungen (z.B. Kapselverklebungen nach einer langen Ruhigstellung der Gelenke)

 

Auch in der chirurgischen Nachbehandlung wird manuelle Therapie angewandt, um nach einer Ruhigstellung der Gelenke die koordinierte Beweglichkeit wiederherzustellen.

Die manuelle Therapie darf nur von Physiotherapeuten oder Masseuren mit einer mindestens 2-jährigen berufsbegleitenden Fortbildung durchgeführt werden.

Manuelle Lymphdrainage

Die Manuelle Lymphdrainage unterstützt die Entstauung von Lymphödemen (Wasseransammlungen im Körper).

Ödeme entstehen va. nach Traumata, Operationen oder Tumorbehandlungen bzw. Lymphknotenentfernungen.

Durch sanfte, hautverschiebende Massagegriffe des Lymphtherapeuten wird die Aktivität des Lymphsystems angeregt und der Abtransport der unerwünschten Flüssigkeitsansammlungen in die Wege geleitet.

 

Weitere Wirkungsweisen der MLD neben der Entstauung:

- Schmerzlinderung

- Förderung der Wundheilung z.B. nach einer Operation (auch nach Entfernung der Weisheitszähne)

- Förderung der Regeneration nach starker körperlicher Belastung z.B. Marathon

 

Ein Kompressionsverband im Anschluss an die Lymphdrainage verstärkt die Wirkung der Behandlung.

Krankengymnastik nach Bobath (mit Hausbesuch)

Die Krankengymnastik nach Bobath findet vor allem in der neurologischen Rehabilitation ihre Anwendung.

 

Häufige Diagnosen, die neurologische Schädigungen mit sich führen:

- Schlaganfall

- intrazerebrale Blutung

- Schädel-Hirn-Trauma

- Multiple Sklerose

- Morbus Parkinson

- Erkrankungen des Rückenmarks

- Enzephalitis

- Gehirntumore

 

Das Erreichen der größtmöglichsten Selbstständigkeit und damit auch einer guten Lebenqualität steht in der Bobath-Therapie über allen anderen Behandlungszielen.

Durch neurologische Schädigungen verloren gegangene Bewegungsabläufe, die für den persönlichen Alltag wichtig sind, sollen unter Anleitung des Bobath-Therapeuten so weit wie möglich wiedererlernt werden.

Außerdem sollen Sekundärschäden wie z.B. Gelenkversteifungen, die durch mangelnde Bewegungsfähigkeit entstehen können, durch die Bobath-Therapie, wenn möglich, vermieden oder abgemildert werden.

 

Für Rollstuhlfahrer biete ich die KG nach Bobath als Hausbesuch an, da meine Praxisräumlichkeiten in Babenhausen nicht barrierefrei sind.

Kinetisches Tapen

Das Kinetische Tapen ist eine ergänzende Therapiemethode für schmerzhafte Erkrankungen von Muskeln und Sehnen.

Durch die entsprechende Klebetechnik hebt das Tape die Haut leicht an und bewirkt eine Druckentlastung sowie eine erhöhte Blut- und Lymphzirkulation im darunterliegenden Gewebe.

Zahlreiche Sportler nutzen die kinetischen Tapes für eine beschleunigte Regeneration und gesteigerte Leistungsfähigkeit.

 

Typische Anwendungsgebiete für das kinetische Tapen sind z.B. :

- Tennisellbogen

- Impingementsyndrom

- Tendopathie der Achillessehne

- muskuläre Schmerzzustände und Überlastungserscheinungen

persönliche Übungsanleitung (Prävention)

Vorbeugen ist besser als Therapieren!

 

Hier handelt es sich nicht um eine Therapiemethode, sondern um ein präventives Einzeltraining, das speziell auf Ihre Bedürfnisse ausgerichtet ist.

Eine persönliche Übungsanleitung eignet sich für jeden, der unter fachlicher Anleitung vorbeugend etwas für seine Gesundheit tun will oder nach einer abgeschlossenen Behandlung (z.B. nach einem Bandscheibenvorfall) das Risiko eines Rückfalls minimieren möchte.

 

Trainingsschwerpunkte können z.B. sein:

- Verbesserung der Körperhaltung

- Verbesserung der Beweglichkeit

- Gleichgewichtsschulung

- gezielte Muskelkräftigung

- Erarbeiten eines individuellen Übungsprogramms für Zuhause

 

Kontakt:

Privatpraxis für Physiotherapie

Fabienne Trautmann

Amtsgasse 29

64832 Babenhausen

 

Tel.: 06073 / 6303665

Mobil: 0178 1753579

E-Mail: info@physiotherapie-babenhausen.de